Softwareentwicklung mit System

Zwei Geschäftsführer und ein harmonisch zusammenarbeitendes Team, mit dem sie eng verbunden sind – so lässt sich die Unternehmensstruktur von evia auf den Punkt bringen. Alexander Baumgartner und Steffen Schenk sind von Beginn an, also seit über 18 Jahren im Unternehmen. Doch auch schon zuvor haben sie in der Informationstechnologie, insbesondere in der Softwareentwicklung, Prozessunterstützung und Qualitätssicherung wertvolles Know-how gesammelt.

 

Gemeinsam mit den verantwortlichen Teammitgliedern agieren die beiden Geschäftsführer als Berater und Sparringspartner für unsere Kunden. Sie krempeln also auch selbst die Ärmel hoch und setzen sich persönlich dafür ein, die jeweils optimale Lösung für unsere Kunden zu finden und zu implementieren. Daneben legen sie größten Wert auf ein harmonisches Miteinander innerhalb des evia-Teams. Eine „Politik der offenen Türen“ versteht sich da von selbst. Außerdem verschaffen sie den Mitarbeitern alle Freiheiten und Entwicklungsmöglichkeiten, die diese benötigen, um ihren Job optimal und mit Freude auszufüllen.

Alexander Baumgartner

Alexander Baumgartner

Geschäftsführer

„Technologieführerschaft braucht ein starkes Fundament. Darauf legen wir besonderen Wert. Und davon wiederum profitieren unsere Kunden.“

Alexander Baumgartner studierte in Ulm Informatik und schloss dieses Studium 1997 mit Auszeichnung ab. Schon während dieser Zeit engagierte er sich stark in den Hochschulgremien und war zusätzlich als Tutor u.a. für Programmierung und Mathematik tätig. Zunächst startete er sein Arbeitsleben als Software- Entwickler in C++ und Java und war parallel im Presales für Prozessmodellierung mit UML im damaligen Unternehmen aktiv. Während der New Economy Zeit nahm er die Rollen Projektleiter und IT- Architekt ein. Im Februar 2000 gründete er die Proway GmbH, die im März 2018 in evia umfirmiert wurde. Als Geschäftsführer von evia und Principal Consultant achtet er auf eine ausgewogene finanzielle Basis, solide und qualitätsorientierte Projektarbeit sowie effiziente Prozesse. Nur so ist es seiner Überzeugung nach möglich, Innovationsorientierung im eigenen Unternehmen zu etablieren und die Technologieführerschaft zu halten. Von den hohen Ansprüchen, die er und alle übrigen Mitarbeiter von evia an die eigene Arbeit stellen, profitieren unsere Kunden, die im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen. Denn evia steht für zukunftsfähige und nachhaltige Lösungen auf höchstem Niveau.

Steffen Schenk

Steffen Schenk

Geschäftsführer

„Unsere Evia-DNA? Dynamisch, flexibel, wissbegierig. Denn wir streben nach Erfolg durch Innovation – funktionale Sicherheit inklusive.“

Steffen Schenk legte ein Studium der Elektrotechnik (Automatisierungstechnik) ab, bevor es ihn zur Proway/evia zog, wo er insgesamt seit über 18 Jahren arbeitet. Seine Schwerpunktthemen waren Software-Entwicklung und Projektmanagement. Bei evia legt Schenk einen ganz besonderen Fokus auf die internen Prozesse und die Unternehmenskultur. Seiner Überzeugung nach ist ein Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen immer exakt so gut wie seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – das gilt ganz besonders für ein IT-Systemhaus, das innovative Softwareentwicklung lebt. Grundvoraussetzung hierfür ist Reaktionsfähigkeit, Flexibilität und der unstillbare Hunger auf neues Wissen. Um diese kulturellen Merkmale zu fördern, kümmert sich das Unternehmen evia um sein Team und tut alles dafür, dass sich alle Mitarbeitenden fachlich und persönlich bestmöglich entwickeln können. So sind wir als Know-how-Träger für neue Technologien gerade dann verlässliche Partner für unsere Kunden, wenn sich Marktparameter ändern. Hypes interessieren uns nicht. Wir setzen auf Erfolg durch Innovation – funktionale Sicherheit inklusive.